POET NR. 21 INHALT COVER ORDERN ET CETERA

poet 21

poet nr. 21
Literaturmagazin
Andreas Heidtmann (Hg.)
poetenladen, Leipzig Herbst 2016
256 Seiten, 9.80 Euro
ISBN 978-3-940691-80-4
Gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

 
Gesprächsthema: Literatur & Fortschritt

Das Gesprächsthema Literatur und Fortschritt der 21. poet-Ausgabe ist weit gespannt: vom Fort­schritts­gedanken, der sich auf lite­rarische Ver­fahren bezieht, bis zu Themen, die sich aus tech­nischen Inno­va­tionen oder veränderten Le­bens­bedin­gungen ergeben. Auch die Lite­ratur­ver­mitt­lung ist im Umbruch begriffen. Sehen die Auto­rinnen und Autoren einen produk­tiven Mythos im Fort­schritt?

Eröffnet wird der poet mit Erzäh­lungen und zwei aktuellen Texten aus Angola. Auch in der Lyrik geht es inter­national weiter mit Beiträgen aus Venezuela und den USA. Für einen vertie­fenden poe­tischen Einblick sorgen Komm­en­tare zu aus­gewählten Gedichten.

POET portofrei online bestellen (shop 1)   ►
POET portofrei online bestellen (shop 2)   ►

Blick ins Heft

  poet nr. 21

Editorial  |  poet nr. 21


Der Umschlag zeigt eine mit großen Schritten voraneilende Figur, gerade noch recht­zeitig aufs Cover gebannt. Das Gesprächs­thema der 21. poet-Ausgabe – Literatur und Fort­schritt – ist weit gespannt: vom Fort­schritts­gedanken, der sich auf literarische Verfahren bezieht, bis zu Themen, die sich aus technischen Innovationen oder ver­änderten Lebens­bedingungen ergeben. In seiner ästhe­tischen Theorie unter­stellt Adorno einen ver­gleich­baren Prozess in der Kunst, die sich jeweils der neusten Material­stände und Verfahren bedient und damit gleichsam linear fortschreitet. Peter Bürger allerdings stellt diese Annahme infrage und erläutert in dieser Ausgabe seine Gründe.

Eröffnet wird der 21. poet mit Erzählungen sowie zwei aktuellen Texten aus Angola. Auch in der Lyrik geht es über den deutsch­sprachigen Raum hinaus mit Beiträgen aus Vene­zuela und den USA. Für einen ver­tiefenden poeti­schen Einblick sorgen Kommentare von Michael Braun und Michael Buselmeier zu aus­gewählten Gedichten.

Andreas Heidtmann, Herbst 2016


Erster Einblick ins Heft / Auszug

Das Literaturmagazin poet erscheint halbjährlich im poeten­laden Verlag. Auf mehr als 240 Seiten bietet es Gedichte, Geschichten und Gespräche junger wie eta­blier­ter Autoren. Für das »bei­spiel­hafte Kon­zept zur Förde­rung der jungen Lite­ratur« wurde das Ma­gazin mit dem Calwer Hermann-Hesse-Preis aus­ge­zeichnet. Das Ma­gazin wird geför­dert durch den Deutschen Li­te­ratur­fonds e.V. sowie durch die Kul­tur­stif­tung des Frei­staa­tes Sachsen.

Ladenpreis: 9,80 Euro (ab Ausgabe 9) | Abo: 16 Euro.

 

 

 
Der poet erscheint halbjährlich im:
Poetenladen | Blumenstraße 25 | 04155 Leipzig | Germany
Herausgeber: Andreas Heidtmann
+49 (0)341 – 9939647 | Fax +49 (0)341 – 6407314
Mail: info (at) poetenladen.de
Der poet ist ein überaus leben­diges, glück­licher­weise ästhetisch unberechen­bares Literatur­magazin, das vor allem die lite­rarische Diskus­sion in der jüngeren Autoren­generation ungemein beflügelt hat.
Michael Braun: Laudatio zum Calwer Hermann-Hesse-Preis
 

 

●   poetenladen
●   der verlag