POET NR. 13 INHALT COVER ORDERN ET CETERA

poet nr. 13
Literaturmagazin
Andreas Heidtmann (Hg.)
poetenladen, Leipzig Herbst 2012
ca. 304 Seiten, 9.80 Euro
ISBN 978-3-940691-42-2

poet 13    ►

 
Gesprächsthema: Literatur und Alltag

In der Prosa-Sektion finden sich Erzählungen, Ro­man­ausschnitte und Beispiele kleiner Prosa, die ein Spektrum dieser kunstvollen Form aufzeigen – von der Geschichte en miniature, oft mit groteskem oder surrealem Anstrich, dem Spiel mit der Sprache bis hin zum Notat.

In der Lyiksparte gibt es – neben Gedicht­kommen­tie­rungen zu Autoren wie Wilhelm Leh­mann, Wolfgang Hilbig oder Marion Posch­mann – eine Reihe neuer Namen mit be­mer­kens­werten Gedicht-Bei­spielen. Das Ganze außen wie innen mit Illus­trationen und Auto­ren­portraits von Miriam Zedelius.

304 Seiten Literatur –
Gedichte, Geschichten, Gespräche





  Clemens Meyer im Gespräch zum Thema Literatur und Alltag

Editorial  |  poet nr. 13


Der Roman gilt gemeinhin als beliebteste und markttauglichste literarische Form. Erzählungen, vor allem aber Lyrik und Prosa-Miniaturen werden – auch bei namhaften Preisen – gern über­gangen. Daher liegt es für ein Lite­ratur­magazin nahe, sich der kleinen Prosa anzu­nehmen. In dieser Ausgabe gibt es neben Erzählungen vier solcher Beispiele, die ein Spektrum dieser kleinen, kunstvollen Form aufzeigen – von der Ge­schichte en miniature, oft mit groteskem oder surrealem Anstrich, dem Spiel mit der Sprache bis hin zum Notat.
  In der Lyrik präsentiert der poet neue Beiträge zur Dichtung von Michael Braun und Michael Buselmeier, die damit den Pro­zess einer Kommen­tierung wichtiger Gegen­warts­gedichte fort­setzen.
  Nachdem der Mexiko-Teil der letzten Ausgabe – auch in der Presse – großen Widerhall fand, darf man diesmal in die aktuel­le bra­siliani­sche Dichter-Szene ein­tauchen. Dank an Timo Berger. Viel Freude beim Ent­decken im?Kleinen wie im Großen!

Andreas Heidtmann, Herbst 2012

Das Literaturmagazin poet erscheint halbjährlich im poeten­laden Verlag. Auf mehr als 300 Seiten bietet es Gedichte, Geschichten und Gespräche junger wie etablierter Autoren. Für das »bei­spiel­hafte Konzept zur Förde­rung der jungen Lite­ratur« wurde das Magazin mit dem Calwer Hermann-Hesse-Preis ausgezeichnet. Das Magazin wird gefördert durch den Deutschen Li­te­raturfonds e.V. (2009) sowie durch die Kul­tur­stiftung des Frei­staates Sachsen.

Ladenpreis: 8,80 Euro (Ausgabe 1-8) | 9,80 Euro (ab Ausgabe 9) | Abo: 16 Euro.

 


Erster Einblick ins Heft / Auszug

 

 
Der poet erscheint halbjährlich im:
Poetenladen | Blumenstraße 25 | 04155 Leipzig | Germany
Herausgeber: Andreas Heidtmann
+49 (0)341 – 9939647 | Fax +49 (0)341 – 6407314
Mail: info (at) poetenladen.de
Der poet ist ein überaus leben­diges, glück­licher­weise ästhetisch unberechen­bares Literatur­magazin, das vor allem die lite­rarische Diskus­sion in der jüngeren Autoren­generation ungemein beflügelt hat.
Michael Braun: Laudatio zum Calwer Hermann-Hesse-Preis
 

 

●   poetenladen
●   der verlag